KSJ Trier

KSJ Trier

Katholische Studierende Jugend Diözese Trier

NS-Diktatur

All of the posts under the "NS-Diktatur" tag.

Einladung zu den Kartagen 2018

Herzliche Einladung zu unseren Kartagen 2019

17.04-21.04.2019

„Auferstehung heißt auch: Nicht vergessen!“

Dieses Mal wollen wir die Kartage in der Nähe der Gedenkstätte des ehemaligen KZ´s Buchenwald verbringen.

Hier ein paar Informationen zum Ort: Im Juli 1937 lässt die SS auf dem Ettersberg bei Weimar den Wald roden und errichtet ein neues KZ. Mit dem Lager sollen politische Gegner bekämpft, Juden, Sinti und Roma verfolgt sowie „Gemeinschaftsfremde“, unter ihnen Homosexuelle, Wohnungslose, Zeugen Jehovas und Vorbestrafte, dauerhaft aus dem deutschen „Volkskörper“ ausgeschlossen werden. Schon bald wird Buchenwald zum Synonym für das System der nationalsozialistischen Konzentrationslager. Nach Kriegsbeginn werden Menschen aus ganz Europa nach Buchenwald verschleppt. Im KZ auf dem Ettersberg und seinen 139 Außenlagern sind insgesamt fast 280.000 Menschen inhaftiert. Die SS zwingt sie zur Arbeit für die deutsche Rüstungsindustrie. Am Ende des Krieges ist Buchenwald das größte KZ im Deutschen Reich. Über 56.000 Menschen sterben an Folter, medizinischen Experimenten und Auszehrung. In einer eigens errichteten Tötungsanlage werden über 8000 sowjetische Kriegsgefangene erschossen. Widerstandskämpfer bilden im Lager eine Untergrundorganisation, um das Wüten der SS nach besten Kräften einzudämmen. Gleichwohl wird das „Kleine Lager“ zur Hölle von Buchenwald. Noch kurz vor der Befreiung sterben Tausende der entkräfteten Häftlinge.

Folgender Ablauf ist für die Kartage geplant:

Read more →

KSJ Trier 18. November 2018 Leave A Comment Permalink

Bericht vom Besuch der Keupstraße in Köln

Am Wochenende vom  7. auf den 8. November besuchten wir die Menschen in der Keupstraße in Köln.
Der Hintergrund reicht zurück bis zu dem Oberstufentreffen, als wir im Jugendhaus Rascheid zwei Referenten aus dem Umfeld der Keupstraße zu Besuch hatten, welche vom dortigen Nagelbombenattentat 2004 und den anschließenden Erlebnissen berichteten.
Auf unserer Herbstkonferenz kam nun der Vorschlag eines Gegenbesuches auf, um die Menschen vor Ort kennen zu lernen und weitere Kontakte zu knüpfen.

Read more →

André 29. November 2015 Leave A Comment Permalink

Stellungnahme der KSJ zu PEGIDA

Die KSJ Trier verurteilt die PEGIDA- Bewegung und die mit ihr einhergehenden Demonstrationen „gegen die Islamisierung des Abendlandes“.

Unser Ziel ist eine Gesellschaft, die jede_n, willkommen heißt, die_der zu uns kommt. 10 Jahre nach den Anschlägen auf die Asylbewerber_innenheime in Hoyerswerda, Rostock, Hünxe, Mölln und Solingen steht der braune Mob wieder auf den Straßen und hetzt in der Öffentlichkeit. Read more →

Stolperstein für Jean Daligault

Am Sonntag, den 17.11. wurde in der Windstraße ein Stolperstein für Jean Daligault verlegt. Die KSJ ist diesem Namen schon oft in der Gedenkstätte des KZ Hinzert begegnet: Von Jean Daligault hängen etliche Zeichungen im Museum. Er war Priester und Künstler und aufgrund seiner Mitgliedschaft in der Résistance schon 1941 verhaftet. Read more →

Ausstellung „Kinder im KZ Theresienstadt“ in der KSJ

Hinweis auf die Ausstellung in der KSJ Weberbach

Vergangenen Sonntag, den 14. Oktoner 2012, eröffnete das Referat für Antirassismus und Antifaschismus des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Universität Trier die Wanderausstellung „Kinder im KZ Theresienstadt – Zeichnungen, Gedichte, Texte“ in den Räumlichkeiten der Katholischen Studierenden Jugend Trier (KSJ). Zum Auftakt der Ausstellung erzählte Edith Erbrich, jüngste Tochter eines jüdisch-katholischen Ehepaares aus Frankfurt am Main, den rund 50 interessierten Besuchern und Besucherinnen eindrucksvoll, wie sie noch Anfang 1945 als damals siebenjähriges Mädchen von den Nationalsozialisten in das Konzentrationslager Theresienstadt verschleppt wurde – und es überlebte. Read more →

get_footer() ?>