KSJ Trier

KSJ Trier

Katholische Studierende Jugend Diözese Trier

Hinzert

All of the posts under the "Hinzert" tag.

Fahrt zur Gedenkstätte des ehemaligen SS-Sonderlagers Hinzert

Das ehemalige SS Sonderlager Hinzert wurde 1939 als Polizeihaftlager für straffällig gewordenen Westwallarbeiter eingerichtet. Bis zu seiner Befreiung 1945 wurden ca. 10.000 Männer in das Lager eingeliefert und unter schrecklichen Umständen gefoltert, entwürdigt, ermordert und ihrer Menschlichkeit durch das NS-Regime beraubt. Bereits in den Jahren nach dem Krieg bemühten sich Einzelpersonen um das Gedenken der Opfer. Es wurde ein Ehrenfriedhof erichtet, Gedenkttafeln angebracht und schließlich 2005 ein Dokumentations- und Begegnungszentrum geschaffen.

In Kooperation der KSJ Trier und dem Verein “Buntes Trier e.V.” bieten wir am 07.05.2017 eine gemeinsame Führung durch die Gedenkstätte Hinzert an. Nach der 2-stündigen Führung laden wir zu einer gemeinsamen Diskussion mit einer Mitarbeiterin der Gedenkstätte ein.

Read more →

Autonomie bewahrt uns vor der Unmenschlichkeit

Bericht über die KarTage in Rascheid

Es begann am Donnerstagabend auf dem Speicher, mit einem Einschätzspiel: Auf der Skala zwischen „sich heraushalten“ und „schuldig sein“ gibt es viele Schattierungen von Beteiligungsformen wie „Zeuge oder Zuschauerin sein“, „Gehorsam“ oder „Zustimmung“ oder „Beihilfe“, wenn es um die Beschreibung von menschlicher Verantwortung bzw. Verantwortungslosigkeit geht. Das stimmte schon etwas ein auf den schwer erträglichen Text, den wir für den KarFreitag vorgesehen hatten: Auszüge aus der Ermittlung von Peter Weiss. Denn es jährt sicher gerade der Frankfurter Auschwitz-Prozess zum fünfzigsten Mal, der vom damaligen Staatsanwalt Fritz Bauer angestoßen wurde. Sein Ziel war damals, die Mordmaschine der Nazis mit ihren winzigen Rädchen öffentlich zu machen – und stieß damit an die Grenzen des öffentlichen Bewusstseins und der Bereitschaft zur Wahrheit. Aber auch das deutsche Recht war damit überfordert, es war nicht eingestellt auf Völkermord. Erst heute dringt unsere Rechtsprechung zum Rechtsverständnis von Fritz Bauer vor, das auch einfachen Wachleuten oder dem Transportwesen eine schuldhafte Beteiligung am Massenmord zuweist. Read more →

Überlebenstraining

Einladung zu den KarTagen in Rascheid

Nicht nur im Stress der Schule, im Druck der Arbeitswelt und im Zynismus der Politik merken wir: Das Menschliche ist bedroht. Jede Zeit hat ihre eigene Bedrohung des Menschlichen; vor dem Ersten Weltkrieg 1914 waren es unter anderem die Faszination der Technik, das Gewicht des Militärischen, die Verkennung der der politischen Verantwortung und der Gehorsamscharakter der Kaiserzeit, die in die Katastrophe führten… → zur Einladung

Während den KarTagen wird auch wieder eine Aktion in der KZ Gedenkstädte Hinzert geben. Weiter Infos findest du → hier.

Teamer_innenschulung in den Herbstferien

Es war wieder eine gute Beteiligung und es waren hochmotivierte Leute, die in diesem Jahr am ersten Teil der TeamerInnenschulung im Hermann-Münzel-Haus teilgenommen haben. Unsere Schulung ist ja weniger dazu da, Rezepte für erfolgreiche Gruppenstunden und Aktionen zu liefern, sondern es geht zunächst um Persönlichkeitsbildung. Read more →

“Worte aus Zeiten der Angst”

„Angst“ – unter diesem Stichwort standen die KarTage der KSJ im Jugendhaus Rascheid

Schon der Einstieg ins Thema zeigte, dass die Angst – mit diesem Wort sind ganz unterschiedliche Ängste gemeint – ganz unterschiedliche Wirkkräfte hat. Die Angst, nicht genug zu tun für Schule und Uni oder die Angst zu versagen, können sich zu echten Stressfaktoren auswirken, die sogar lähmende Wirkung haben. Die Angst, vor Menschen zu reden, kann dagegen Kreativität und Risikobereitschaft freisetzen. Dass es auch die Angst vor der Freiheit gibt, weil es bequemer ist, im gewohnten Käfig zu bleiben, geben einige Texte aus dem Buch Exodus wieder, die wir bei der Haggadah-Lesung am Abend hörten. Die Freiheit setzt voraus, dass man sich diesen Ängsten stellt und einen gemeinsamen Weg findet, sie zu überwinden. Read more →

Stolperstein für Jean Daligault

Am Sonntag, den 17.11. wurde in der Windstraße ein Stolperstein für Jean Daligault verlegt. Die KSJ ist diesem Namen schon oft in der Gedenkstätte des KZ Hinzert begegnet: Von Jean Daligault hängen etliche Zeichungen im Museum. Er war Priester und Künstler und aufgrund seiner Mitgliedschaft in der Résistance schon 1941 verhaftet. Read more →

get_footer() ?>