KSJ Trier

KSJ Trier

Katholische Studierende Jugend Diözese Trier

“Am Boden”-Ausstellung

All of the posts under the "“Am Boden”-Ausstellung" tag.

Dachgeflüster

Gottesdienste für ausgeschlafene Jugendliche im KSJ-Haus Trier

„Gewand oder Uniform – Wie aus normalen Männern Massenmörder werden“

Aktuelles aus der Austellung – Teil 8

Zu diesem Thema war Georg Mertes vom Förderverein Gedenkstätte KZ Hinzert e.V. eingeladen zu sprechen und zum Nachdenken und Diskutieren anzuregen. Interessant waren schon seine Vorbemerkungen: Erklären heißt nicht entschuldigen, verstehen heißt nicht Verständnis haben und vergleichen heißt nicht gleichsetzen. Read more →

Die ACK zum Besuch am Kleid

Aktuelles aus der Austellung – Teil 7

Gestern war ein besonderer Tag in unserer Ausstellung: Eine große Pilgergruppe der ACK (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) aus Köln war da, unter ihnen Margret Müller, die das Kleid von Zofia Klinke geschenkt bekam. Wir haben eine Andacht gefeiert, versammelt um das Kleid, das so tiefe Wirkung zeigt. Ausgangspunkt war die Heilungsgeschichte im Markusevangelium, die – kontextuell gelesen – dazu ermutigt, nach dem Gewand des solidarischen Jesus zu greifen. Read more →

„Jakob, ich komme nicht mehr nach Hause.“

Aktuelles aus der Austellung – Teil 6

Gestern waren auch zwei Männer aus dem Saarland da, der eine recht alt, der andere sein Sohn. Man brauchte nicht lange zu warten, ehe der Ältere anfing zu sprechen. Er hatte die nationalsozialistische Zeit und den Krieg noch sehr genau in Erinnerung und erzählte, als ob alles gestern erst geschehen sei. Er erinnerte sich vor allem daran, dass der Bruder seines Vaters durch medizinische Versuche in der Homburger Klinik umgekommen ist. Er war wohl unliebsam geworden durch unvorsichtige Äußerungen und man hatte ihn verhaftet. Beim letzten Besuch seines Bruders in der Haft hatte er ihm gesagt: „Jakob, ich komme nicht mehr nach Hause.“ Read more →

Hoher Besuch

Aktuelles aus der Ausstellung Teil 5

Am gestrigen Donnerstag kam Frau Kolz aus Rascheid zusammen mit ihrer Tochter Daniela, die die aktiven KSJ’ler_innen ja alle als guten Geist des Jugendhauses Rascheid kennen. Doch auch schon Frau Kolz war eine der Frauen des Hauses, und zwar die Erste von 1977 an!
Sie war von unserer Ausstellung sehr berührt und wir danken ihr hiermit noch einmal sehr für ihren Besuch!

Alle Beiträge zum Projekt “Am Boden – Das Kleid einer KZ-Überlebenden ” finden sich unter dem Tag → “Am Boden”-Ausstellung

“So viele junge Leute um ein Kleid… und das ganz leise.”

Letzten Freitag wurde unsere Ausstellung „Am Boden“ von zwei Religionskursen der Geschwister-Scholl Schule aus Lebach besucht. 50 SchülerInnen und 2 Lehrpersonen und ich. Da wurde es schnell eng im Ausstellungsraum… aber es blieb die ganze Zeit leise und die Jugendlichen waren sehr konzentriert. Und das nach einem Tag Schule und einem Nachmittag in Trier. Read more →

Aktuelles aus der Ausstellung Teil 4

GIMP – Geistlicher Impuls – eine Tradition der KSJ

jeden Morgen um 11:00 am Kleid

Biblischer Text –kontextuelle Auslegung – Stille – Gebet

Mehrmals haben wir mit dem Team die Tunika im Dom besucht, nach 18:00, wenn es ruhig ist und man länger neben dem Schiff – Samenkorn – Auge? – stehen bleiben kann. Die beiden Kleider „sprechen“ miteinander, das haben wir ja von Anfang an vermutet. „Unser“ Kleid aber spricht nicht nur, es bringt Menschen zum Sprechen. Es macht sprechen, obwohl es so still da liegt. Verschüttetes Leid, jahrzehntelang verschwiegen, findet endlich eine Sprache, oft tränenreich. Was nie erzählt wurde, weil es nie erzählt werden konnte, wie zugefügtes Leid ein ganzes Leben prägte oder dem Leben nach der Gewalttat eine andere Richtung gab, kann hier gesagt werden. Read more →

“Wir brauchen Dich hier nicht, geh wieder nach Hause!”

Reflexion über das Wochenende der KSJ zum Thema “Willkommen in Deutschland?” und den Sonntagnachmittag in der “Am Boden”-Ausstellung

Sonntagmittag füllt sich der Dachboden im KSJ-Haus. Drei besondere Gäste sind da, derentwegen die anderen gekommen sind: Eltaf aus Afghanistan, Denny aus Palästina und Pater Wolfgang Jungheim von den Arnsteinern. Er beginnt die Gesprächsrunde am Kleid, das still am Boden liegt mit den Sätzen: „Das Kleid dort könnte auch die Schwimmweste eines Flüchtlings im Mittelmeer sein, die es nicht gab, um das Leben zu retten. Oder die algenbesetzte Jacke eines Ertrunkenen, dessen Boot die Strecke zur spanischen Küste nicht überstanden hat.“ Es wird still im Raum, dann beginnt Eltaf von seiner Flucht zu erzählen. Read more →

Aktuelles aus der Ausstellung Teil 3

Am vergangenen Samstag waren 220 Leute da, am Sonntag haben wir nicht genau gezählt, aber gefühlt genauso viele. Aber da es ja nicht um Zahlen geht, sondern um Erfahrungen, geben wir hier Auszüge aus den Eintragungen im Buch wieder, das neben der Stoff-Wand in der Ausstellung liegt:

„Wir wussten nicht genau, was uns in der KSJ in der Weberbach erwarten würde….Im Raum der Stille mit dem Sträflingskleid auf dem Boden unter einer brennenden Kerze mit der wächsernen Sträflingsnummer unterhalb der Flamme herrschte eine eigentümliche Stimmung, die uns die Sprache verschlug…. Read more →

get_footer() ?>