KSJ Trier

KSJ Trier

Katholische Studierende Jugend Diözese Trier



Kommentar: Evangelii Gaudium

Kommentar zum Apostolischen Schreiben von Papst Franziskus vom 24.11.2013

Ein Mann, ein Wort – so hat die Süddeutsche Zeitung das Schreiben „Die Freude des Evangeliums“ von Papst Franziskus getitelt. Was ich bis jetzt gelesen habe, gefällt mir sehr gut (bis auf die Sache mit den Frauen, aber das kommt noch!). Was gut ist:

Er ruft der Kirche ihren Auftrag in Erinnerung, der unter Strukturdiskussionen und Selbstbeweihräucherung fast verloren gegangen ist: Das Evangelium den Menschen als Freude – nämlich als Befreiung zu verkünden. Vor allem denen, die es brauchen.

Er treibt klare Kapitalismuskritik („Das System tötet“) und geht auch auf die Tiefenwirkung des Systems ein. Dass er die innere Bedrohung eine „Verbindung von Begehren, Oberflächlichkeit und innerer Abschottung“ nennt, ist kein Kulturpessimismus, sondern eine schlichte Beschreibung der Unfähigkeit zur Empathie mit den Flüchtlingen zum Beispiel.

Er ist im besten Sinne fromm: Er empfiehlt das Hören auf Gottes Wort und das Gebet und wenn er das schreibt, merkt man: Das macht er selber so und lebt daraus. Er verbindet seine Frömmigkeit mit seiner klaren politischen Haltung – das ist prima!

So viel mal – der Text wird uns auf der Klausurtagung beschäftigen, keine Frage!

→ Zum Schreiben

→ Zusammenfassung

Jutta Lehnert 27. November 2013 Permalink

Antinazidemo in Remagen

23.11.2014 Remagen

Alle die am 23.11.2014 in Remagen gegen Nazis demonstrieren wollen, können sich um 10 Uhr am Remagener Bahnhof treffen. Zwischen 10 und 11 Uhr geht die Demo los und dauert bi ca. 17 Uhr.

Liebe Gegner_innen der Neonazis,

am Samstag den 23. November möchten ein Nazibündnis in Remagen einen s.g. „Trauermarsch“ abhalten, um an ein ehemaliges Internierungslager der Alliierten zu „erinnern“. Wie überall typisch für solche eine „Gedenkveranstaltung“ der Nazis werden auch hier die Rollen von Opfern und Täter verdreht. Diesem Geschichtsrevisionismus wollen wir nicht tatenlos zusehen! Von Koblenz aus möchten wir als KSJ gemeinsam nach Remagen fahren, um uns an den Gegenprotesten zu beteiligen. Wir freuen uns über jeden von euch, der sich bereit erklärt mitzukommen. Um besser planen zu können, meldet euch kurz unter: jutta.ksj@gmx.net

Weitere Infos speziell zu dem jährlich stattfindenden und rheinlandpfalzgrößtem Naziaufmarsch in Remagen findet ihr unter: http://remagen2013.blogsport.de/

Antifaschistische Grüße
Matthias

Matthias Huffer 17. November 2013 Permalink

Prostitution abschaffen!

Um Frauensklaverei in Deutschland abzuschaffen haben, EMMA und SOLWODI Kampagnen für die Abschaffung der Prostitution in Deutschland gestartet. Außerdem hat Papst Franziskus eine Initiative gegen Menschenhandel gestartet.

KSJ Trier 12. November 2013 Permalink

„Als ob ich der größte Verbrecher wäre“

Bericht von 16vor über Racial profiling und die KSJ in einer Polizeikontrolle

Es sollte eigentlich nur eine unbekümmerte Fahrt zu einer privaten Feier werden. Dass Beamte der Bundespolizei einige Mitglieder der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ) bei einer Kontrolle in den Verdacht der Menschenschleusung rückten, ahnten diese vorher nicht…. → weiterlesen auf 16vor

KSJ Trier 12. November 2013 Permalink

Stellungnahme der KSJ|Antiforum

Stellen wir uns folgende Situation vor: Es ist ein warmer Sommertag und wir flanieren gemächlichen Schrittes durch die Koblenzer Innenstadt. Auf dem Zentralplatz betreten wir das neue Einkaufscenter, das „Forum Mittelrhein“. „Wir shoppen nicht, wir kaufen uns glücklich“, lautet der Slogan, der uns bereits an den Eingangstür in die Augen sticht. Im Innern des Gebäudes überkommen uns Zweifel, ob der gemütliche Spaziergang ein realistisches Ziel ist: „Wir bummeln nicht, wir haben einen Plan“. Nebenbei werden wir mit einer schier unendlichen Masse von Eindrücken bombardiert: Ein undefinierbares Gemisch von Gerüchen bahnt sich aus diversen Parfümerien seinen Weg, auf den Werbeplakaten von Unterwäscheläden räkeln sich nackte Frauen, auf der Homepage des Forums finden sich ähnliche Slogans wie „Das ist kein Kleid, das ist mein neues Ich“, wiederum an einer anderen Ecke den Spruch „Das ist keine Lederjacke, das ist Rebellion“… weiterlesen →

KSJ Trier 9. November 2013 Permalink

Zurück nach oben zum Anfang